frame_left.jpg

Der Fahrtag im April stand unter dem Motto: "Schätzchen" mitbringen.  Und jeder hatte eine schöne Geschichte zu seinen Modellen zu erzählen.
Cheffe brachte eine Märklin BR 81, nebst Güterzug mit, welche seine ERSTE MODELLBAHNLOK darstellte.
Florian zeigte eine BR 111 in S-Bahn Lackierung und ebensolche X-Wagen, welche er zur Eröffnung der Erkrather S-Bahn-Strecke 1988 vom seinen Eltern geschenkt bekommen hatte.
Sven fuhr mit einer BR 232, einer Köf II, durch die Gegend, welche er zur Hochzeit von seiner Frau bekommen hatte.DSC00282w
Peter brachte gleich sein gesamtes HO-Fahrzeugmaterial mit, hat er aber auch als N-Bahner nur DEN einen Zug ! Diese BR 17, nebst Postzug ist aber auch ein Schätzchen, was sonst nur in der Vitriene steht und nun, nach 20 Jahren, ab und zu mal fahren darf.
Andy brachte für den Club die BR 215 in Farben der "GLB" mit, der Gruitener Lokalbahn, siehe auch auf unserer Homepage. Diesmal allerdings in der Drei-Wochen-im-Betrieb-verschmutzt-Version.
Der Andere Andi brachte gleich mehrere "Schätzchen" mit, was ja auch tief blicken lässt....
V65 fuhr allerdings wie ein Sack Muscheln, wie Frank anmerkte. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass dies wohl eine Wuppertaler Redensart ist, worauf ich bemerkte, dass ein Sack Muscheln doch gar nicht fährt ???             Frank: "Ebend !!!!"
Auch unser Djscho brachte gleich mehrere Schätzchen an den Start.  Er steht auf das kleine Schwarze. Jedenfals erfreuten sich zwei Garnieturen mit BR 89 und Donnerbüchsen, bzw. Lokalbahn-TEE, eines munteren Auslaufes.

Ausserdem hatten wir wiedermal Besuch aus dem Modellbahnforum www.stummiforum.de, aus Hilden, der sich zum Thema DC-Cars austauschen wollte.

Insgesamt wieder ein gelungener Fahrsonntag.