frame_left.jpg

 

Unsere Teilnahme an den Jubiläums-Modelltagen im Lokschuppen Hochdahl hat sich gelohnt. Auch wenn der Aufwand recht groß war (wie man unten im Video sehen kann) hat es allen Spaß gemacht und die Anlage hat auch den Besuchern gefallen. Wer mal eine "Rundfahrt" über die Anlage machen möchte braucht sich bloß das Video anzusehen.

 

 

 

ft april 001

An unserem April-Fahrtag war der berühmte Eisenbahn-Moderator Hagen von Ortloff bei uns im MEC, und hat berichtet vom "Ersten historischen Rheingoltreffen in Erkenrode".

 

 

 

 

 Zunächst gab es eine Sternfahrt von fünf Zügen, welche sich dann im Hauptbahnhof von Erkenrodeft april 002zum Stelldichein versammelten, damit alle Fotographen auf Ihre kosten kamen.

 

 

 

 

 

ft april 003Neben den klassischen Garnituren mit Wagenmaterial von 1928, nebst passenden Zuglokomotiven der BR 18

 

 

 

 

 

gab es auch exotische Gespanne, wie die BR 104 mit einem rot-beigen Buckelspeisewagen, welche unser Fotograph am Bahnübergang, bzw. auf der Brücke erwischt hat.ft april 006


 

 

 

 

Weiterlesen...

 

Unser Fahrtag im November stand unter dem Thema Dampflokomotiven ("Schwarze Rösser"). Bereits im Vorfeld gab es "Redebedarf" welche "SCHWARZEN RÖSSER" wohl Anlagentauglich sein dürften. Hier nun eine Auswahl was die Clubkameraden daraus gemacht haben.

2015 11 01 11.34.12Bei unserem Chef war die Farbe Schwarz nicht ganz richtig interpretiert.

 

 

 2015 11 01 11.00.44

Auch ein Besucher (aus der Schweiz stammend) hat die Farbe nicht ganz richtig interpretiert. (->)

 

 

 

2015 11 01 11.01.35

Siehe da, es geht doch. (<-)2015 11 01 12.17.30

 

Aber auch der Schriftführer hat die Farbe Schwarz nicht 100%tig richtig verstanden. (->)

 

 

2015 11 01 12.21.09Einen Sonderpreis gewinnt diese Lösung. Immerhin konnte auch dieses schwarze Ross seine Runden drehen.

 

 

20150906 122212wAls Thema für den Fahrtag September war diesmal "Epoche I" ausgegeben worden. Es war schon erstaulich welche Vielfat an Zügen sich auf der Anlage tummelte. Eigentlich ist kaum ein Clubmitglied eine purer Epoche I Sammler oder Anlagenbauer. Aber bei vielen hat im Laufe der Jahre das ein oder andere Modell aus dieser Zeit den Weg in die Sammlung gefunden.

Wie fast immer sind unter picts->Modellbahn->Fahtage->September 2015 einige Eindrücke davon zu finden.

Der Fahrtag im April stand unter dem Motto: "Schätzchen" mitbringen.  Und jeder hatte eine schöne Geschichte zu seinen Modellen zu erzählen.
Cheffe brachte eine Märklin BR 81, nebst Güterzug mit, welche seine ERSTE MODELLBAHNLOK darstellte.
Florian zeigte eine BR 111 in S-Bahn Lackierung und ebensolche X-Wagen, welche er zur Eröffnung der Erkrather S-Bahn-Strecke 1988 vom seinen Eltern geschenkt bekommen hatte.
Sven fuhr mit einer BR 232, einer Köf II, durch die Gegend, welche er zur Hochzeit von seiner Frau bekommen hatte.DSC00282w
Peter brachte gleich sein gesamtes HO-Fahrzeugmaterial mit, hat er aber auch als N-Bahner nur DEN einen Zug ! Diese BR 17, nebst Postzug ist aber auch ein Schätzchen, was sonst nur in der Vitriene steht und nun, nach 20 Jahren, ab und zu mal fahren darf.
Andy brachte für den Club die BR 215 in Farben der "GLB" mit, der Gruitener Lokalbahn, siehe auch auf unserer Homepage. Diesmal allerdings in der Drei-Wochen-im-Betrieb-verschmutzt-Version.
Der Andere Andi brachte gleich mehrere "Schätzchen" mit, was ja auch tief blicken lässt....
V65 fuhr allerdings wie ein Sack Muscheln, wie Frank anmerkte. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass dies wohl eine Wuppertaler Redensart ist, worauf ich bemerkte, dass ein Sack Muscheln doch gar nicht fährt ???             Frank: "Ebend !!!!"
Auch unser Djscho brachte gleich mehrere Schätzchen an den Start.  Er steht auf das kleine Schwarze. Jedenfals erfreuten sich zwei Garnieturen mit BR 89 und Donnerbüchsen, bzw. Lokalbahn-TEE, eines munteren Auslaufes.

Ausserdem hatten wir wiedermal Besuch aus dem Modellbahnforum www.stummiforum.de, aus Hilden, der sich zum Thema DC-Cars austauschen wollte.

Insgesamt wieder ein gelungener Fahrsonntag.

 

img 0053wDie Gruitener Lokalbahn (GLB) betreibt in den Orten Gruiten, Gruiten-Wald und Neanderthal ein meterspuriges Netz mit Personen- und Güterverkehr. Güter für Gruiten-Wald können nur im Bahnhof Neanderthal von der Normalspur der Deutschen Bundesbahn auf die Schmalspur umgeladen werden. Zwar besteht in Gruiten auch eine Verbindung zum Normalspurnetz der Deutschen Bundesbahn, allerdings nur für den Wechsel der Fahrgäste im Personenverkehr.

Da die Deutsche Bundesbahn sich nicht immer in der Lage sieht die Güterwagen zum Umladen fristgerecht zum Bahnhof Neanderthal zu bringen, hat die GLB Eigeninitiative entwickelt. Die GLB konnte eine Br 215 von der Deutschen Bundesbahn erwerben. Nach einer gründlichen Überholung und Umlackierung in die Farben der GLB wurde die Maschine mit einer 212 zum Bahnhof Neanderthal geschleppt. Hier hat die GLB die 215 in Empfang genommen. Ab sofort wird die GLB die Güterwagen vom nahegelegenen Abstellbahnhof Wersten selbst abholen und zum Umladen nach Neanderthal bringen.img 0069w

Auf dem letzten Bild ist Lokführer Heinz Semmelbein zu sehen, der mit seiner 212 die neue GLB-Lok abgeliefert hat. Ganz glücklich ist er über diese Aktion nicht. Hat er doch bisher immer nach Ablieferung der Güterwagen seine Brotzeit im Restaurant des Bahnhofs Neanderthal bei einer schönen Tasse Kaffee img 0090wund einem Schwätzchen mit der Wirtin Frau Becker eingenommen. In Zukunft muss er sich einen anderen Ort für seine Brotzeit nehmen.

 

 

 

dscf4451wWie schon mal erwaähnt steht der Fahrtag immer unter einem Motto. Im März 2015 ist es das Thema "Blech" - also alle Fahrzeuge, die aus Blech gefertigt wurden. Es kamen dann sehr viele Fahrzeuge zusammen - auch schon sehr in die Jahre gekommene Wagen. Die beleuchtung ist zwar nicht immer sehr filigran, aber auf Ausstellungen kam beim Einsatz solcher Fahrzeuge auch schon mal der Kommentar: "die Lok hab ich im Keller".

Beim Fahrtag meinte dann ein Clubmitglied, das der Fotograf zwar kein Blech mithabe (er besitzt keine Fahrzeuge aus selbigem Material), aber doch so manches Blech dscf4462wrede. Das der Fotograf kein Blech mit hatte stimmte zwar nicht ganz. Hatte er doch Blechtafeln mit Modellen mit. Auch das mit dem Blech reden konnte er nciht so ganz auf sich sitzen lassen.

Als hinderlich beim Fahrbetrieb stellte sich dann heraus, das das ein oder andere Fahrzeug vor seinem Einsatz doch besser mal gewartet worden wäre. Insgesamt hatten aber all mit den "Blech-Fahrzeugen" ihren Spaß.

Weitere Impressionen dieses Fahrtags sind hier zu finden.